0 0
Honigkuchentörtchen

Teile es auf Deinen sozialen Netzwerken:

Oder Du kannst einfach diese URL kopieren und teilen

Zutaten

Honigkuchen
60g Zartbitterschokolade
125g Mehl
2 TL Backkakao
1/2 TL Natron
1/4 TL Salz
125ml Milch
100g Honig
60g Butterschmalz (Butter geht auch)
70g brauner Zucker
1 Eier
Zum Bestreichen der Böden Plaumengelee mit Portwein (Alternativ Pflaumenmarmelade)
Frischkäsecreme
400g Frischkäse
100g Butter
140g Xylitzucker (Alternativ normaler Zucker in gleicher Menge)
1/2 TL Vanille
Schokoladensauce
40g Zartbitterschokolade
40g Vollmilchschokolade
2 EL Wasser
50g Xylitzucker (Alternativ normaler Zucker in gleicher Menge)
15g Butter
1 EL Rum Alternativ: Barsirup ohne Alkohol

Honigkuchentörtchen

  • Mittel

Zutaten

  • Honigkuchen

  • Frischkäsecreme

  • Schokoladensauce

Anleitung

Den Backofen auf 190° Ober/Unterhitze aufheizen. Zwei 10cm Ringformen einfetten und bereit stellen.

Die Schokolade bei geringer Temperatur schmelzen. Mehl, Salz, Backkakao und Natron gut mischen. Den Honig mit der Milch verrühren, bis er sich aufgelöst hat.

Den Zucker und das Butterschmalz schaumig schlagen und dann nach und nach die Schokolade unterrühren. Dann die Eier hinzufügen und alles gut verrühren. Zum Schluss die trockenen Zutaten und die Milch abwechselnd einrühren. Der Kuchen wird 20-39 Minuten gebacken. Gartest machen!  Dann die Böden erkalten lassen. (Ein Kastenkuchen aus dem Teig braucht ca. 30-45 Minuten)

Wenn die Böden abgekühlt sind, jeden einmal durchschneiden. Zwei von den vier Böden dann mit dem Pflaumengelee einstreichen.

Dann bereiten wir die Schokoladencreme vor. Dazu den Zucker, den Sirup und das Wasser und die Butter in einem Topf zu einer homogenen Masse erhitzen, aber nicht kochen! Dann die Schokolade in kleinen Stücken hinzufügen und rühren, bis sich die Schokolade aufgelöst hat. Die Shokoladensauce muss Zimmertemperatur haben, bevor ihr sie auf das Törtchen gießt. Also abkühlen lassen. Sollte sie euch zu sehr abgekühlt und schon wieder etwas fest sein, könnt ihr sie ganz ganz kurz in die Mikrowelle stellen. Aber auf keinen Fall mehr als 10 Sekunden! Alternativ wieder im topf erwärmen.

Nun das Frischkäsefrosting machen. Dazu Frischkäse, Butter, Vanille und Zucker cremig schlagen. Der Frischkäse sollte kühl sein, die Butter Zimmerwarm. Die Hälfte der Creme dann auf drei Böden (Zwei davon mit Gelee bestrichen) verteilen und diese dann zusammensetzen. Mit dem Rest dann das Törtchen ummanteln und dann kühl stellen. Das ist wichtig, denn die Frischkäsecreme wird bei warmen Temperaturen etwas flüssig.

Ist das Törtchen gut durchgekühlt, könnt ihr die Sauce darüber fließen lassen und nach Belieben mit Feigen verzieren.

Viel Spaß beim Nachbacken! Und kommt gerne wieder zu Besuch!

Ilona Mura

vorheriger
Erdbeercremetorte
nächster
Quark-Grieß Minigugl

Deinen Kommentar hinzufügen

*