0 0
Marvincakepops

Teile es auf Deinen sozialen Netzwerken:

Oder Du kannst einfach diese URL kopieren und teilen

Zutaten

Für den Kuchen
125g Mehl
100g Margarine oder Butter
100g Zucker
2 Eier
1 Prise Salz
50g Nüsse, fein gehackt
1-2 EL Backkakao
1/2 TL Vanille
Für den Cakepopteig
2-3 EL Buttercreme
Außerdem:
Cakepopglasur Weiß, Candymelts oder Schokolade
Lebensmittelfarbe, fettlöslich schwarz, grün

Marvincakepops

  • Mittel

Zutaten

  • Für den Kuchen

  • Für den Cakepopteig

  • Außerdem:

Anleitung

Aus den Zutaten für den Kuchen einen Rührteig herstellen. Dazu Eier und Zucker und Butter schaumig schlagen und dann die restlichen Zutaten hinzufügen. Bei 180° O/U in einer Gugl oder Kastenform ca. 40 Minuten backen und abkühlen lassen.  Dann den Kuchenteig fein krümeln und nach und nach mit nur so viel Buttercreme vermischen,  bis sich ein klebriger Teig gebildet hat, mit dem man gut Kugeln formen kann.

Eine genaue Anleitung zur Cakepop Herstellung findet ihr hier.

Habt ihr die Kugeln geformt, kommen diese eine Weile in den Kühlschrank. Währenddessen schmelzt ihr die Glasur. Ist diese auf Temperatur, holt ihr die Kugeln aus dem Kühlschrank und tunkt jeweils ein Ende der Stiele etwas in die Glasur und dann in die Kugel. Das verhindert das Runterrutschen beim Überziehen. Ist die Glasur am Stiel fest geworden, könnt ihr den ganzen Cakepop nun überziehen. Das macht ihr mit Allen. Ggf. ein zweites Mal, damit auch nix von dem dunklen Teig durchscheint.

Ist die Glasur fest geworden, müsst ihr noch mit der fettlöslichen Lebensmittelfarbe (Wasserlösliche, die ich benutzt habe, bleibt auf der fettigen Glasur nicht gut haften, wie man auf den Fotos sehen kann) den Strich und die Augen aufmalen. Und schon habt ihr fertige Marvinpops.

Ilona Mura

vorheriger
Veilchentarte
nächster
Karamell Marshmallows

2 Kommentare Kommentare ausblenden

Ich liebe Cake Pops! Habe mich einmal daran versucht 🙂 Leider sind mir manche immer am Stiel runtergerutscht obwohl ich den Stiel erst in die Glasur getunkt habe. Vielleicht probier ich mal eins eurer Rezepte 🙂
Klasse Webseite übrigens 🙂

Hallo Krissi,

Danke für das Lob! Dass dir Cakepops runter rutschen kann an folgenden Dingen liegen:

1. der Teig ist zu weich
2. der Stiel ist vorher nicht in Glasur getaucht worden.

Oft hilft das Tauchen des Stiels in Glasur, damit der Teig besser haften bleibt.

Ganz liebe Grüsse
Ilona

Deinen Kommentar hinzufügen

*