0 0
Rocher-Nougat Torte

Teile es auf Deinen sozialen Netzwerken:

Oder Du kannst einfach diese URL kopieren und teilen

Zutaten

Bisquit
6 Eier
200g Zucker
100g Mehl
100g Speisestärke
25g Puddingpulver Vanille
1 TL Backpulver
Rocherfüllung
2 Packungen Rocher
3 Packungen Sahne
Nougatfüllung
1 Packung Backnougat
1 Packung Sahne
1 Packung Gelantine, gemahlen
Zum Verzieren
1 Packung Sahne
Topping
45 g Lindt Chocoholic Pralinen
10-15g Sahne

Rocher-Nougat Torte

  • Mittel

Zutaten

  • Bisquit

  • Rocherfüllung

  • Nougatfüllung

  • Zum Verzieren

  • Topping

Anleitung

Für den Bisquit Eier trennen. Eiweiße steif schlagen. Zucker nach und nach einrieseln lassen. Zu einer glänzenden Masse rühren. Eigelbe unterrühren. Mehl mit Speisestärke, Kakao oder Vanillepuddingpulver und Backpulver mischen und darüber sieben. Alles vorsichtig unterheben.
Biskuitmasse in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (26cm) geben und glatt streichen.

Achtung, für einen ebenmäßigen Kuchen bitte unbedingt die Isoliertechnik benutzen. 

Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 180 Grad, Umluft: 170 Grad, Gasherd: Stufe 3) ungefähr 50-60 Minuten backen und auskühlen lassen. Den Kuchen in 4 Böden schneiden.

7 Rocherkugeln zum Verzieren aufheben. Die restlichen Rocher im Mixer oder im Thermomix klein Mixen bis eine Schokoladenmasse entstanden ist. Diese unter die 3 Pakete geschlagene Sahne heben und Gelantine laut Anleitung zubereiten und unter die Masse heben. Die obere und untere Schicht damit füllen.

Nougat erwärmen und unter die Packung geschlagene Sahne heben und als Mittlere Füllung nutzen. Wenn der Kuchen fertig gefüllt ist, die letzte Packung Sahne schlagen und die Torte damit verzieren.

Für das Topping die 45g Lindt Chocoholic {Werbung} Pralinen (Normale Schokolade tut es auch) klein hacken und mit 10-15g Sahne erhitzen bis sich eine homogene Masse gebildet hat. Diese dann etwas abkühlen lassen und über die Torte träufeln. Die Torte dann mit den restlichen Rocher verzieren.

Rocher Nougat Torte

Rocher Nougat Torte

Ilona Mura

vorheriger
Kokosmus-Blaubeer Tarte
nächster
Spritzgebäck – die Schoki-Version

Deinen Kommentar hinzufügen


*