0 0
Schokokuchenpralinen mit Marzipanfüllung

Teile es auf Deinen sozialen Netzwerken:

Oder Du kannst einfach diese URL kopieren und teilen

Zutaten

Für den Kuchen:
2 Eier
100g Zucker
125g Butter
125g Mehl
1 Prise Salz
1 TL Backpulver
3 EL Backkakao
100g gehackte Cashewkerne
Für die Buttercreme:
50-100g weiche Butter
2 Msp. Spekulatiusgewürz
3-5 EL Puderzucker
Für die Füllung:
abgezogene Mandeln
ca. 50g Marzipanrohmasse
Für die Verzierung:
Fondant ich habe gelbes genommen
Glasur

Schokokuchenpralinen mit Marzipanfüllung

  • Mittel

Zutaten

  • Für den Kuchen:

  • Für die Buttercreme:

  • Für die Füllung:

  • Für die Verzierung:

Anleitung

Eier und Zucker schaumig schlagen. Dann Die Butter unterrühren. Alle trockenen Zutaten für den Kuchen mischen und nach und nach untermischen. Ggf. etwas Milch dazugeben, falls der Teig zu fest werden sollte. Diesen dann in eine 26er Kuchenform füllen und bei 175 Grad Ober/Unterhitze ca. 40 Minuten backen. Gartest machen!

Den Kuchen dann kalt werden lassen und dann komplett zerbröseln.

Nun die Buttercreme herstellen und Esslöffelweise unter die Kuchenkrümel mischen (Dabei nicht alles verbrauchen), bis der Teig eine Konsistenz wie weiches Marzipan hat. Vorsichtig dosieren, wenn der Teig hinterher zu weich ist, kann man das nicht mehr Rückgängig machen. Es sei denn man hat noch Kuchenkrümel übrig. Lieber zu wenig nutzen als zu viel!

Aus dem Marzipan dann kleine Kugeln formen, wobei in der Mitte der Kugel jeweils eine abgezogene Mandel hinein gegeben wird. Und diese Marzipankugel wird dann mit dem Kuchenteig ummantelt.

16

Die fertigen Kugeln sollten dann mind. 2 Stunden in den Kühlschrank, damit sie schön fest werden.

17

Dann habe ich kleine Ministerne aus Fondant ausgestochen und mit Lebensmittelfarbe bemalt. Diese sollen hinterher auf die kleinen Kuchenbälle gesetzt werden.

IMG_4986

Und nun können wir mit dem Verzieren der Kugeln beginnen. Zuerst müssen die Kugeln mit der Glasur überzogen werden. Das ist eine riesige „Sauerei“. Zumindest bei mir. Es sieht erst einmal ganz fürchterlich ungleichmäßig aus, aber nach dem Dekorieren fällt das nicht mehr so stark auf. Aber man braucht dafür etwas Übung und einige Anläufe bis es klappt. Traut euch einfach.

Ist die Glasur angezogen kann der Rest der Deko drauf. Ich habe hier einfach nur eine andersfarbige Glasur drüber laufen lassen und die Sternchen angedrückt.

18

Und sind die fertigen Kugeln dann komplett ausgehärtet und in Förmchen gelegt, macht das schon was her.

Kuchenpralinen3

Kuchenpralinen2

Ilona Mura

vorheriger
Fensterglaskekse
nächster
Eingeweckte Bratäpfel

Deinen Kommentar hinzufügen


*