Über Maximiliane Suermann

Suessblog_Maximiliane(1)Soso, du bist also neugierig, wer ich eigentlich bin!

Na, dass ich Maximiliane heiße, hast du sicher schon mitbekommen. Ich bin mit Jahrgang 1990 durch und durch ein echtes Kind der 90er, mit allem, was dazu gehört! Auch, wenn ich viel lieber schon „richtig“ arbeiten und Geld verdienen würde, bin ich im Moment noch Studentin, aber ein Ende ist in Sicht.

Meine Küche steht im kleinen Städtchen Bad Lippspringe bei Paderborn (wir haben 2017 die Landesgartenschau!), hier wohne ich mit meinem Freund nun schon ein paar Jahre und fühle mich so „aufm Land“ auch echt pudelwohl. Wir wohnen so sehr „aufm Land“, dass wir das Osterfeuer auf unserem Grundstück haben. Verrückt, nicht?

Zum Backen bin ich schon zu Beginn meiner Teenie-Jahre gekommen, anfangs hauptsächlich einfache Blechkuchen oder auch mal Backmischungen. Mit der Zeit habe ich dann immer mehr Sachen ausprobiert, die Backmischungen verbannt und mich auch mal an Torten & Co. getraut. Mittlerweile werde ich nervös, wenn ich ein paar Tage nichts gebacken habe und probiere auch fast alles mal aus.

Von zwei Dingen lasse ich allerdings partout die Finger – Fondanttorten und Käsekuchen. Fondanttorten sind mir einfach viel zu aufwändig und süß und mit gebackenem Käsekuchen konnte man mich schon in meiner Kindheit verjagen.

Suessblog_Maximiliane(2)Ansonsten wäre backtechnisch über mich vielleicht noch ganz interessant zu wissen, dass ich, im Gegensatz zu Ilona, ganz gerne Schokolade mag und verwende und dass ich gerne mal zu den unmöglichsten Zeiten anfange zu backen. Wenn es mich am Wochenende abends um halb zwölf in den Fingern juckt, ein neues Rezept zu testen, dann wird das getestet. Egal, wie lang es dauert!

Eure Maximiliane – nun auch Süssbloggerin