Pralinen in der Teatime November

Herzlich Willkommen Ihr alle zur neuen Teatime! Diesen Monat haben Christine und ich uns das Thema Pralinen für euch vorgenommen. Ich muss gestehen, dass mich das Thema Schokolade ja immer noch erschaudern lässt. Da ich sie selber ja nicht so wirklich gerne esse habe ich wohl ein gespaltenes Verhältnis dazu. Sie wird bei mir immer weiß, egal wie gut ich sie temperiere. Menno… Deswegen habe ich mich für diese Teatime dazu entschlossen endlich mal das zu probieren, was ich schon immer mal machen wollte: Pralinenholkugeln nutzen. Im Netz bekommt man die gleich auf einer Palette geliefert. Man muss sie nur noch füllen.

mandelnougatpralinen4
Das ist einfach, dachte ich mir. Ja, einfach schon, aber nicht weniger aufwändig, als wenn ich sie selbst gemacht hätte. Naja, ein bisschen vielleicht. Aber die Sauerei beim Füllen und Dekorieren hat man trotzdem. Unsere Küche sieht danach nicht nur aus, als ob eine Bombe eingeschlagen hätte, sondern auch, als ob ich den Mixer einmal frei in die flüssige Schokolade gehalten hätte. *kicher*

Der Herr Süßblog hatte sich was mit Mandeln gewünscht und da ich ganz gerne mal Mandelnougat nasche, dachte ich mir, dass kannst du ja mal probieren. Also hier meine Kreation: Mandelsahnenougat-Pistazienmarzipan Pralinen.

Um die Pralinenmasse herzustellen ist eine Küchenmaschine hilfreich. Oder ein Mixer oder eine Mühle. Ich habe ja einen Thermomix, mit dem ich das Mandelnougat so richtig schön klein bekommen habe.

mandelnougatpralinen3

[su_service title=“Hier geht es zum Rezept“ icon=“icon: spoon“ icon_color=“#8eddcf“]
[su_posts id=“5528″ posts_per_page=“1″ post_type=“osetin_recipe“ tax_operator=“0″ order=“desc“]
[/su_service]

mandelnougatpralinen2

Dazu eine Tasse eures Lieblingstees und der Abend ist gerettet – Viel Spaß beim nachmachen!

Auch in diesem Monat haben wir wieder die Möglichkeit für euch in den Lostopf zu hüpfen. Gewinnen können zwei von euch:

1. Das Buch „Feinste Schokolade selber machen„, welches wir freundlicherweise vom Südwestverlag zu Verfügung gestellt bekommen haben. Neben dem Buch mit der Anleitung, um Schokolade wirklich komplett selbst herzustellen, ist auch eine Form für drei kleine Schokotafeln enthalten.

2. Ein Produktpaket der Aspermühle:

250g Goji-Beeren
1x Wabenhonig
1x Akazienhonig im Honigbär
250g Bio Cistus
1 Schreibbuch mit Hülle
1 Geburtstagskalender

Wenn ihr in den Lostopf möchtet und eine deutsche Adresse habt, kommentiert hier und/oder bei Christine bis zum Samstag Abend 18 Uhr vor der nächsten Teatime auf den Blogs und verratet uns, was eure Lieblingspralinen sind. Jeder Kommentar zählt als ein Los. Pro Blog gibt es eine Stimme. Wir werfen alle in einen großen Lostopf und losen von beiden Blogs zusammen aus. Jeder kann nur einmal gewinnen. Vergesst nicht, eure Mailadresse mit anzugeben und uns zum Thema zu schreiben, sonst ist der Eintrag nicht gültig, denn dann können wir euch nicht erreichen. Wir drücken euch die Daumen und freuen uns, wenn ihr den Beitrag ganz viel teilt.

mandelnougatpralinen1

Ilona Mura

3 Comments Hide Comments

Guten Abend meine Liebe!
Oh wie lecker! Ich habe erst einmal oreopralinen gemacht die aber sehr lecker waren. Mandeln und pistazien sind auch genau mein Geschmack! Leider bin ich ja seit elf Wochen in der Klinik und kann nicht in meiner Küche was zaubern.deswegen habe ich auch kein Rezept hier. Aber deines habe ich gespeichert! Leider komme ich erst im Februar nach Hause ich mag eigentlich vieles solange es ohne Alkohol ist! Habt noch einen schönen Abend! Gvlg Tine mia he

Hallo Ilona,
deine Pralinenkreation klingt sehr verlockend, schade, dass man sich jetzt nicht durch den Bildschirm eine nehmen kann. 😉
Da ich Wabenhonig liebe, muss ich bei dieser Runde unbedingt mal wieder mein Glück versuchen und hüpfe quasi mit meinen Sonnenblumenbutter Cups in den Lostopf. Die sind frei inspiriert von Peanut Butter Cups und auch sehr lecker! https://beckysdiner.wordpress.com/2015/03/21/sonnenblumenkernbutter-pralinen/
Liebe Grüße, Becky

P.S. Bei mir gibt es gerade auch einiges zu gewinnen, vielleicht hast du ja Lust, an meinem Blog Event zum Thema „Kulinarischer Herbstspaziergang“ teilzunehmen? Ich würde mich freuen. 🙂

Add Your Comment

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.