Kokosmustarte, mal was Neues

Huhu, jetzt beginnt so richtig die Herbstzeit, naja, wir sind ja schon eigentlich mitten drin. Aber ich wollte euch noch ein letztes Blaubeerrezept mitgeben, bevor Äpfel und Kürbis einziehen. Ich habe da mal was Neues ausprobiert. Kokosmustarte. Der größte Kokosfan bin ich eigentlich nicht, aber ich hatte noch vom Nu3 Insicerclub Kokosmus hier. Und das wollte ich ausprobieren und mal testen. Und warum nicht in einer Tarte?

Kokosmustarte

Und da ich vor einer Weile von Ovaleo.de aus Scharmede/Salzkotten diese wunderbare LeCreuset Tarteform zum Testen bekommen habe, wurde es jetzt endlich mal Zeit sie auch zu benutzen. Ich bin ja eigentlich immer der Meinung, billig geht auch. Aber in den letzten Jahren hat sich einfach bewährt, dass es sich mit dem richtigen Werkzeug einfach besser arbeiten lässt. Na klar habe ich mit meiner günstigen Schwedenkaufhaus Backform auch Tartes hinbekommen. Aber mit dieser guten Form von LeCreuset ist einfach mehr Stabilität gegeben, der Boden ist nicht nur eingelegt, sondern eingelassen, so dass er zwar locker und anhebbar ist, aber trotzdem fest sitzt. An den Griffen ist Gummi eingelassen, so dass man beim Herausnehmen der Form auch einen festen Griff hat. Heiss wird es trotzdem, also bitte auf jeden Fall Hitzeschutz tragen! Und wer gerne Tarte backt, für den wäre diese Backform meiner Meinung nach eine gute Anschaffung wert.

Hier geht es zum Rezept

Kokosmus-Blaubeer Tarte

Als Erstes müsst ihr die Zutaten für den Teig zusammen kneten. Die Butter sollte dabei weich, aber nicht flüssig sein. Wenn der fertige Teig hinterher zu weich ist, könnt ihr ihn im Kühlschrank eine Weile herunterkühlen lassen. Dann rollt ihr ihn auf  drei bis fünf Millimeter aus und belegt eine Tarteform damit. Den Ofen heizt ihr auf…

2 comments

Und nun lassen wir den Herbst einziehen. Mal sehen, was ich die nächsten Wochen so Schönes hier oder auf der Koboldwerkelei so anstellen werde. Wie ihr sicherlich schon gemerkt habt, bediene ich seit geraumer zeit zwei Blogs, was unweigerlich dazu führt, dass ich mal hier und mal dort poste. Also freue ich mich, wenn ihr auch mal „drüben“ vorbei schaut. Auch wenn es dort eher gebasteltes als Süßes gibt.

Eure Ilona

 

 

Ilona Mura

Deinen Kommentar hinzufügen

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.