0 0
Layer Cake – Baumkuchen mit Muster

Share it on your social network:

Or you can just copy and share this url

Ingredients

250g Butter
5 Eier
250g Zucker
250g Mehl
2 EL Rum oder Rumaroma
1 TL Vanila
30g Blanchierte und gemahlene Mandeln
Lebensmittelfarbe
1 Dose Milchmädchen gezuckerte Kondensmilch

Layer Cake – Baumkuchen mit Muster

  • Medium

Ingredients

Directions

Share

Als erstes rührt ihr alle Zutaten zu einem dickflüssigen Teig zusammen. Ist er zu fest, gebt einfach etwas Milch dazu. Nun solltet ihr euch den Teig aufteilen. Einmal für die Schichten oben und Unten. Und einmal für die bunte Mittelschicht. Diese färbt ihr dann mit Lebensmittelfarbe ein. Dabei ist es egal, ob ihr Pastenfarbe oder flüssige oder Pulverfarbe nehmt. Euer Ofen benötigt eine Grillfunktion. Umluft und ober/Unterhitze backen die unteren Schichten mit und sie werden härter, und härter und brauner. Das wollen wir ja nicht. Deswegen – Grillfunktion. Den Ofen stellt ihr auf 220 Grad ein. Ihr benötigt zwei eckige, gerade Formen. Bitte probiert selbst aus, welche Backform am Besten zur Teigmenge passt. Zur Not macht einfach die doppelte Menge Teig und backt aus dem übrig gebliebenen noch einen Kuchen. Oder friert ihn ein.

Es ist sehr wichtig, dass ihr immer die gleiche Portion an Teig pro Schicht benutzt und sie zügig und schnell auf dem gebackenen Boden verteilt. Durch die Hitze des unteren Bodens wird der Teig schön flüssig und man kann mit der Backform in der Hand ein paar mal alles hin und herbewegen, dass es sich noch etwas mehr gleichmäßig verteilt.

Beginnen wir. In der einen Form wird hinterher der fertige Kuchen geschichtet. Hier beginnen wir mir den ersten Schichten, die später der Boden oder eben der obere Teil des Kuchens sein soll. Jede Schicht wird ca. 10 Minuten gebacken und sollte golden gebräunt sein, wenn sie aus dem Ofen kommt. Die Backdauer hängt von der Dicke des Teiges ab. Es kann also sein, dass euer Teig wesentlich länger oder wesentlich kürzer braucht. Je dicker eure Schichten sind, je weniger Arbeit habt ihr natürlich, aber es schaut auch nicht so gut aus.

Sind diese ersten Schichten gebacken, nutzt ihr die zweite Kuchenform, um die bunten lagen übereinander zu backen. Ich empfehle auf keinen Fall mehr als 10 Lagen zu machen, da der Kuchen sonst wirklich hoch wird. Probiert da einfach ein wenig herum. Ihr könnt auch weniger Lagen nehmen und dann doppelt schichten. Der Kreativität sind wie immer keine Grenzen gesetzt. Sind die bunten Schichten gebacken, schneidet ihr sie in Würfel, die dann wiederum in Dreiecke geschnitten werden. Vier der Dreiecke müssen noch einmal durchgeschnitten werden.

Nun besprenkelt ihr die ersten gebackenen Lagen mit Milchmädchen und beginnt die ersten Dreiecke darauf zu legen. Nicht vergessen, diese wiederum mit Milchmädchen zu besprenkeln. Achtet dabei immer auf den Farbverlauf. Das habe ich nämlich nicht gemacht.

Auf einer kleinen Zeichnung habe ich euch mal versucht darzustellen, wie der Kuchen in der Form geschichtet werden muss. Die einzelnen Schichten auf den Dreiecken zeigen genau zu uns. Ich hab sie nur nicht eingezeichnet.

schichtanleitung

Habt ihr die Kastenform dann kompett mit dem bunten Kuchen ausgefüllt, beginnt ihr mit den letzten drei Schichten. Auffüllen, backen, auffüllen, backen etc. Und nach dem Abkühlen dann Achtung! Der Kuchen wird nicht an der kurzen Seite angeschnitten. Er wird an der Langen Seite angeschnitten und dort geteilt. Sonst seht ihr kein Muster.

Ilona Mura

previous
American Cheesecake
next
Veilchenfondantkonfekt
previous
American Cheesecake
next
Veilchenfondantkonfekt

Add Your Comment

*