0 0
Spekulatiustorte

Teile es auf Deinen sozialen Netzwerken:

Oder Du kannst einfach diese URL kopieren und teilen

Zutaten

300g Gewürzspekulatius
120g Butter
500g Quark
350g Frischkäse
150g Zucker
2 TL Zimt
3 EL Honig
Zitronensaft
200-250g Schlagsahne
10 Blatt Gelatine

Spekulatiustorte

  • Mittel

Zutaten

Anleitung

Als erstes die Spekulatius zerbröseln. Ich mache das immer entweder mit der Küchenmaschine oder mit meinem Quickchef von Tupper. Die Variante mit dem Beutel und dem Nudelholz finde ich zu langwierig, zu ungleichmäßig und der Beutel geht mir auch immer kaputt…

Die Butter schmelzen und mit den Bröseln vermischen. In eine 26er Springform geben und am Boden andrücken.

Quark, Frischkäse, Zucker, Zimt, Honig und Zitronensaft geschmeidig rühren. Gelantine einweichen und nach Anweisung auflösen, dann unter die Creme rühren.

Achtung: Wenn das mit der Gelatine klappen soll, folgendes beachten: Als erstes in die gelöste Gelatine, die nicht zu heiss sein darf, ein bis zwei EL der Masse schnell einrühren. Damit kühlt die Gelatine ab und kann dann unter die Creme gerührt werden ohne zu klumpen. Hoffentlich klumpenfrei. Sollten doch Klumpen entstanden sein, ist zumindest die Creme nicht im Eimer. Man muss dann nur noch einmal die Gelatine neu machen. Wenn man das gar nicht hinbekommt, einfach die Pulvergelatine oder ein Instant nehmen. Das ist auch völlig ok!

Die Sahne steif schlagen und unter die Creme heben. Auf den Boden geben, glatt streichen und im Kühlschrank oder an einem kühlen Ort, wie z.B. dem Keller, fest werden lassen. Kurz vor dem Servieren entweder mit Kakao bestäuben oder mit Spekulatius verzieren.

Ilona Mura

vorheriger
Creme-Fraiche Taler – mal was Anderes
nächster
Eierplätzchen – mit gekochtem Ei

Deinen Kommentar hinzufügen

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.